Freimachen, bitte!

FREIMACHEN

Rezension: Freimachen, bitte!

Beim Lesen des Podcasttitels „Freimachen, bitte!“ explodierte gleich eine ganze Bilderflut in meinem Kopf. Mal schauen, was sich die Autorin Carola Elisabeth darunter vorstellt.

Nach zwölf Jahren Erfahrung im Online-Marketing berät Carola Elisabeth nun Menschen in eigener Sache und im eigenen Business: im Freimachen von Ängsten, selbst auferlegten Etikettierungen, der eigenen Biografie, einem hemmenden Umfeld und gesellschaftlichen Konventionen. Sie bezeichnet sich selbst als Life-Business-Coach, weil man bei Menschen, die so für eine Sache brennen, dass sie ihre Herzensangelegenheit zu ihrem Business machen, nicht mehr klar zwischen Leben und Arbeit trennen kann.


Eine Mischung Denkanstößen, Interviews, Meditation und Mindsetpoesie

Ihr Podcast „Freimachen, bitte!“ ist eine Mischung Denkanstößen, Interviews, Meditation und Mindsetpoesie. Die Denkanstöße geben einen Einblick in Carola Elisabeths Coaching-Tätigkeit und regen zum Freimachen an. Neulingen auf diesem Gebiet seien die Interviews nahegelegt. Häufig gibt sie Einblicke in die Biografien von Menschen, denen das Freimachen bereits gelungen ist. Die Interviewpartner wirken glaubhaft und authentisch, so dass sie hervorragend als Vorbilder taugen. Sie fegen auch den leisesten Zweifel beiseite, dass die propagierte Einstellung auch tatsächlich gelebt werden kann. Und vielmehr zu privatem und geschäftlichen Erfolgt führt.

Das Freimachen von Stereotypen ist natürlich eine ganz wunderbare Ergänzung zum Philosophieren und Schwadronieren über Sterotypen.

Der Funke zum Freimachen sprang bei mir sofort über. Insbesondere die kürzeren Denkanstöße, Meditationen und Mindpoesie kann man hervoragend auch in einem eher stressigen Alltag unterbringen und schafft sich damit eine kleine Auszeit. Indirekt macht der Podcast durch die Themenauswahl eine gute Werbung für Carola Elisabeths Business. Nur die gelegentlichen Einschübe direkter Werbung haben mich etwas abgetörnt. Beim Anhören älterer Folgen nervt es kolossal immer wieder auf längst vergangene Events hingewiesen zu werden.

Wer Lust hat reinzuhören, sollte dies wegen der Verschiedenheit der Formate unbedingt bei mehreren Folgen tun. Neue Folgen erscheinen einmal wöchentlich in unterschiedlicher Länge.

„Freimachen, bitte!“ von Carola Elisabeth

Link zum Blog

Veröffentlicht von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.