GROßAUGENHASE

Mein nicht ganz Dreijähriger ist sofort verliebt in den nicht ganz fertigen Häkelhasen. Aber: Ooooh, der Arme hat keine Augen!

So viel Leid! Kurz entschlossen hole ich die Knopf-Kiste und fordere den Kleinen auf, ein paar Augen auszusuchen. Zielsicher greift er nach einem riesigen Mantelknopf. Diesen!

Ähm, das ist ein Einzelstück! – Egal!

Aber der ist doch zu groß? – Nein!

Ich schlucke.

Ein einäugiger Hase? Oder ein Hase mit einem riesigen und einem kleinen Auge? So habe ich mir das nicht vorgestellt.

Ich überlege. Würde er die schönen Teddy-Augen, die ich ihm vor bestimmt bald drei Jahren besorgen wollte, doch noch irgendwann bekommen? Das einsame Leben in der Flick- und UFO*-Kiste hat er nun wirklich nicht verdient.

Der Hase bekommt seine Augen und wird liebevoll in den Arm genommen. Aber ist er jetzt eine Horror-Halloween-Figur oder ein süßes Kuscheltier?

Irritierend, wie unterschiedlich Geschmäcker sein können. Aber auch irgendwie toll. Wie einfarbig wäre die Welt, wenn alle den gleichen Lieblingspulli tragen würden? Wie schnell wären alle Erbsen der Welt leergegessen, wenn jeder nur dieses eine Lieblingsgemüse hätte?

Manchmal müssen wir einen anderen Geschmack oder eine andere Meinung einfach akzeptieren. Immer dann, wenn es niemandem so wirklich weh tut.

* UFO = Un-Fertiges Objekt

Veröffentlicht von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.